Welche Materialien werden befallen und wie sollten Sie diese sanieren

All jene Materialien, die eine Nahrung darstellen, d.h. die nicht rein mineralisch sind und es muss Feuchtigkeit vorherrschen:

  • Wandputz, kann ggf. behandelt werden
  • Tapete, entfernen
  • Holzteile, poröse Holzteile entfernen
  • Estrich, kann ggf. behandelt werden
  • Gipskarton, entfernen
  • Dämmmaterialien, z. B. Glaswolle, entfernen
  • Blumenerde, entfernen
  • Silikonfugen, austauschen
  • Fensterfugen, vom Fachmann austauschen

Das Abstellen der Feuchtigkeit reicht nicht aus, um den Schimmelpilz, seine Sporen und seine Toxine zu vernichten. Eine nachfolgende fachgerechte Sanierung muss folgen.
Die Schimmelpilzsporenproduktion ruht und die Toxine und Stoffwechselprodukte bleiben an Ort und Stelle und diffusionieren.

Erfahrung aus der Praxis: die Feuchtigkeit wurde abgestellt doch eine fachgerechte Sanierung fand nicht statt und die Bewohner kämpfen mit gesundheitlichen Beschwerden, die sie nicht zuordnen können. In diesem Fall erhalten sie die unterschiedlichsten Diagnosen von den Ärzten.

Comments are closed.

Was ist so besonderes an einem Schimmelspürhund?

Copyright 2016 Team Java | All Rights Reserved | Buchau Computing Engineering